Lesen Sie sich zum Erfolg!

Mit unseren Publikationen stehen Ihnen wertvolle Fachbeiträge von relevanten Experten und Meinungsführern per Mausklick zur Verfügung.

Unsere Fachpublikationen finden Sie thematisch geordnet in drei Quellenpools:

Immer mit dabei: Meinungsbildende Medien für Entscheider und Experten

Kommunikation. Marketing. Messen

Horizont
Horizont.net

Die Wochenzeitung Horizont bietet als Relevanzfilter der Top-Entscheiderebene unter den Lesern aus
Marketing, Werbung und Medien Orientierung und Entscheidungssicherheit. Als Relevanzverstärker
sind wir inspirierender Impulsgeber, der die erfolgsorientierten Entscheider nachhaltig und richtungsweisend informiert.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
1/2010

Kontakter

Der Kontakter ist die Informationsquelle für die oberste Ebene der Agentur- und Vermarkter-Manager. Das 14-tägige Magazin liefert umfassende Übersichten zu offenen Pitches, allen Etatwechseln, Jobwechseln, Kampagnenstarts und Mediaplänen sowie detaillierte Kennzahlen des Marktes. Wertvolle redaktionelle Hintergrundinformationen und Einschätzungen sowie Kooperationen mit renommierten Marktforschungsinstituten machen den Kontakter zu einem unersetzlichen Berater in Sachen Neugeschäft und Wettbewerbsbeobachtung.

Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
Im Bestand seit:
10/1999

LEAD digital

LEAD digital ist das Must-Read für die First-Mover im Digital Marketing, die wirksame Kommunikationsstrategien, effizienten Budgeteinsatz und Return-on-Invest verantworten. Das monatliche Magazin liefert seinen Lesern das entscheidende Werkzeug an die Hand, damit sie sich effektiv und schnell Wettbewerbsvorteile sichern und ihre Unternehmen gewinnbringend aufstellen.

Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
Im Bestand seit:
4/2012

m+a Report – Das Messemagazin

Der m+a report ist das markt- und meinungsführende Messe-Marketing-Fachmagazin für die ausstellende Wirtschaft und Messebranche.
Als zweisprachiges Fachmagazin für Messemacher mit Entscheidungskompetenz in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, im Handel und bei Verbänden bietet der m+a report in 8 Ausgaben pro Jahr branchenübergreifende Praxistipps, wie Messen und andere Marketingevents erfolgreich gestaltet werden können. Erfahrungsberichte, Marktanalysen, Nachrichten und Hintergrundberichte aus der internationalen Messewirtschaft runden das redaktionelle Angebot ab. Der m+a report ist zugleich Wirtschafts- und Servicemagazin.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
2/2015

TW – Tagungswirtschaft

Die tw tagungswirtschaft ist als praxisorientiertes Fach- und Wirtschaftsmagazin verlässlicher Partner von MICE-Entscheidern: Tagungs- und Veranstaltungsplaner sowie deren Partner – Anbieter von
Veranstaltungslocations, Verbände und Dienstleister. Sie bietet Informationen in allen Bereichen und unterstützt so die Planung und Organisation von Meetings, Tagungen, Kongressen und Events.
Die Leser erhalten Inspiration für Neues ebenso wie konkrete Arbeitshilfe. Dazu präsentiert die tw erfolgreiche Fallbeispiele, aktuelle Forschungs- und Hochschulprojekte, führt eigene Studien durch und liefert fundierte Hintergrundberichte.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
2/2015

W&V magazin

W&V – das Magazin – blickt über die eigentliche Nachricht hinaus und geht in die Tiefe. Das Magazin sortiert und gewichtet, liefert Hintergrundinformationen, bringt Geschichten mit Bestand, ordnet ein und bezieht klar Stellung. W&V navigiert seine Leser dadurch sicher durch die entscheidenden Trends und Themen der Branche und bietet Orientierung.

Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
Im Bestand seit:
1/1999

  • <e>market

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    5/2000 – 3/2003

    New Media Report

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    1/1999 – 3/2000

    W&V compact

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    2/1999 – 7/2008

    W&V direkt

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    2/1999 – 8/2000

    W&V Extra

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    2/2009 – 9/2011

    W&V Innovation

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    3/2009 – 5/2009

    W&V Job und Karriere

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    6/2000 – 3/2003

    W&V Media (media & marketing)

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    1/1999 – 12/2010

    W&V Praxis

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    5/2008 – 9/2009

    W&V Special

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    3/1999 – 4/2009

    W&V Werbung wirkt

     

    Eine Publikation von: Verlag Werben & Verkaufen
    Im Bestand:
    3/2004 – 3/2004

Produktion. Handwerk. Mobilität

Automobilwoche

Die Automobilwoche ist Deutschlands einzige Wirtschafts- und Branchenzeitung für den gesamten Automobilsektor.
Ob Unternehmensführung, Entwicklung, Produktion oder Vertrieb, Handel und Service. Automobilwoche, Deutschlands meistzitierte Fachzeitung ist die unentbehrliche Pflichtlektüre für jeden, dessen Geschäft das Auto ist. Automobilwoche berichtet kritisch und unabhängig über das Geschehen in der Branche.

Eine Publikation von: Crain Communications
Im Bestand seit:
6/2012

Automobil-Elektronik

AUTOMOBIL-ELEKTRONIK berichtet über Bauelemente, Baugruppen, Hard- und Software, Entwicklungssysteme sowie Mess- und Prüftechnik für die Automobil-E/E.
Zielgruppe: Manager, Ingenieure, Konstrukteure und Entwickler aus der Pkw- und Nutzfahrzeugbranche.

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

Automobil Produktion

AUTOMOBIL PRODUKTION ist das Branchen-Wirtschaftsmagazin für die Automobil- und Zulieferindustrie. Das redaktionelle Programm ist konsequent ausgerichtet auf die Informationsbedürfnisse der Zielgruppe: Entscheider und Mit-Entscheider in den technischen Bereichen (Konstrukteure, Entwickler, Produktioner) sowie Top-Manager (Vorstände, Geschäftsführer) und Einkaufsleiter.
Die Leser erhalten exklusive Informationen zu den Strategien der Autohersteller, den Herausforderungen auf dem Automobilzuliefermarkt, sowie den globalen Marktentwicklungen. AUTOMOBIL PRODUKTION liefert Nachrichten und Hintergründe aus erster Hand zu Technologieentwicklungen und Innovationen in den Bereichen Entwicklung, Prozesse und Produktion.

Eine Publikation von: Verlag Moderne Industrie
Im Bestand seit:
10/2011

Chemical Fibers International

Englischsprachige internationale Fachzeitschrift für die Einkaufsentscheider und das gesamte Management in den Chemiefaserbetrieben sowie deren Zulieferanten (Hersteller von Chemiefasermaschinen und Maschinenzubehör, Farbstoff- und Hilfsmittelhersteller) weltweit.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
6/2015

Chemie Technik

CHEMIE TECHNIK ist die verfahrenstechnische Fachzeitschrift für Führungskräfte und Entscheider im chemischen Anlagenbau.
Zielgruppe: Führungskräfte und Investitionsentscheider in Chemie, Verfahrenstechnik und Anlagenbau.

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

de – Das Elektrohandwerk

de – das elektrohandwerk vermittelt elektrotechnisches Fachwissen in der gesamten Bandbreite der Elektroinstallation und Gebäudetechnik sowie der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. In fundierten Fachbeiträgen werden moderne Technologien, Systeme und Anwendungen erläutert. Praxisorientierte Anwendungsbeispiele stellen den Bezug zum Berufsalltag des Lesers her.
Zielgruppe: Inhaber, Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter aus dem Elektrohandwerk; Planer, Ingenieure, Techniker, Sachverständige, Betriebselektriker

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

Elektronik Industrie

elektronik industrie definiert sich als der führende technische Fachtitel für Elektronik-Entwickler im deutschsprachigen Raum.
Zielgruppe: Elektronik-Entwickler und Entscheider in allen relevanten Branchen.

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

Elektronik Journal

elektronik journal ist das nutzenorientierte Themenmagazin für Entscheider rund um die Elektronik-Entwicklung.
Zielgruppe: Elektronik-Entwickler und Entscheider in allen relevanten Branchen.

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

ema – Elektrische Maschinen

ema – Elektrische Maschinen ist die Fachzeitschrift für Herstellung, Handel, Anwendung und Instandsetzung von kleinen bis mittelgroßen drehenden sowie statischen elektrischen Maschinen aller Art. Eingeschlossen sind Anbaugeräte und die zugehörige Steuer- und Regeltechnik.
Zielgruppe: Inhaber, Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter aus dem Elektromaschinenbauerhandwerk; größere Elektrohandwerksbetriebe mit Elektromaschinenbau-Abteilung; Betriebselektriker im industriellen Umfeld; Hersteller und Reparaturbetriebe von elektrischen Antrieben

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

emobility tec

Systeme, Komponenten und Technologien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Im Fokus liegen Konzepte und Lösungen für die elektrische Antriebstechnik, Energiespeicher und die Fahrzeugelektronik.
Zielgruppe: Fahrzeugentwickler, Konstrukteure und Entscheider bei Kfz-Herstellern und Zulieferern.

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

ENTSORGA-Magazin

Das ENTSORGA-Magazin ist die Fachzeitschrift für das gesamte Spektrum des kommunalen und industriellen Umweltschutzes. Unsere Leserschaft besteht aus Entscheidungsträgern in der kommunalen und privaten Wirtschaft. Das ENTSORGA-Magazin gilt als Sprachrohr der Branche und deckt die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen und technischen Aspekte des Umweltschutzes ab. Dazu zählen in erster Linie die Themen Abfallwirtschaft und Wasser/Abwasser, Recycling, Energie- und Luftreinhaltung, Management und Recht, Forschung & Entwicklung, Bodenschutz und Altlastensanierung.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
2/2015

Fertigung

fertigung ist das Fachmagazin für die Produktionsebene in der metallbearbeitenden Industrie – vom Produktionsleiter bis zum Facharbeiter an der Maschine. Im Mittelpunkt der Berichterstattung steht die Frage: Mit welchen Maschinen, Werkzeugen und Verfahren kann der metallbearbeitende Betrieb in der heutigen Zeit seine Produktivität erhöhen, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Ausschlaggebend dafür ist die ganzheitliche Betrachtung des Fertigungsprozesses – von der Maschinentechnologie hin zu Ablauforganisation und Betriebstechnik. Praxisbezogene Reportagen mit Nutzwertkästen, Produktberichte, Hintergrundartikel sowie Maschinenvergleiche nehmen aktuelle Trends und Entwicklungen auf und bewerten sie in Richtung Praxistauglichkeit. fertigung ist deshalb eine unverzichtbare Entscheidungshilfe, wenn es um Produktions-mittel-Investitionen für die Metallbearbeitung geht.
Zielgruppe: Metallbearbeitende Industrie – vom Produktionsleiter bis zum Mann an der Maschine.

Eine Publikation von: Verlag Moderne Industrie
Im Bestand seit:
11/2011

fluid

fluid bietet Profiwissen für Konstrukteure und Entwickler, Unternehmensleiter, technische Leiter, Produktions- und Betriebsleiter. Mit journalistischer Kompetenz, einer klaren Haltung und einem Gespür für Trends führt fluid seit mehr als 49 Jahren durch die Welt der Fluidtechnik (der Name wurde übrigens mit der Einführung der fluid ins Leben gerufen und vereinte erstmals die Antriebsarten Hydraulik und Pneumatik unter einem Begriff).
Die adressierten Branchen sind ebenso vielfältig wie die Einsatzbereiche: Vom klassischen Maschinen- und Anlagenbau über Aufzug-, Bühnen-, Offshore-, Medizintechnik und Fahrzeugbau bis hin zu Bau- und Agrarmaschinen. In fluid zeigen wir, welche zeitlosen Techniken dafür sorgen, dass Erdmassen, Wasser, Menschen und nicht zuletzt Maschinen kraftvoll bewegt werden. Aber auch die filigraneren pneumatischen Einsatzgebiete wie bei der Medizintechnik, der Robotik, die Regler die dafür sorgen, dass sich Türen selbstständig wie von Zauberhand schließen, begeistern.

Eine Publikation von: Verlag Moderne Industrie
Im Bestand seit:
10/2011

IEE – Industrie Engineering Effizienz

IEE ist das praxis- und lösungsorientierte Fachmagazin für die elektrische Automatisierung und Antriebstechnik. Das Themenspektrum reicht von der Leit- und Steuerungs- bis hin zur Feldebene. Fundierte Artikel und Branchenmeldungen machen die IEE zu einer unentbehrlichen Informationsquelle für Konstrukteure und Automatisierungsfachleute aller Industriezweige.
Zielgruppe: Manager, Ingenieure, Konstrukteure und Entwickler

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

Instandhaltung

Das Fachmagazin “Instandhaltung” befasst sich mit der Inspektion, Wartung und Instandsetzung von Maschinen, Anlagen und Industriebauten aller Branchen. Neben der Vorstellung neuer technischer Verfahren, Ausrüstungen und Werkzeuge werden auch Lösungen zur Organisation und Einbindung von Instandhaltungsmaßnahmen in die betrieblichen Abläufe praxisnah vorgestellt. Das Aufzeigen neuester Trends beim Einsatz moderner Techniken und Organisationsformen macht dieses Fachmagazin zu einer unentbehrlichen Orientierungshilfe für Betriebs- und Instandhaltungsleiter.

Eine Publikation von: Verlag Moderne Industrie
Im Bestand seit:
10/2011

ke NEXT

ke NEXT ist das Zukunftsmagazin für den Maschinen- und Anlagenbau. Regelmäßig werden über 50 Prozent der Fachartikel durch die Redaktion selbst recherchiert, um dem Leser exklusive Informationen über Länder, Branchen, Trends, Technologien und neue Produkte zu geben. Zusätzliche Rubriken informieren über den Tellerrand, erzeugen Lesespaß im Magazincharakter und machen den Titel mit einem sehr auffälligen und modernen Layout zum innovativsten Fachmedium für die Industrie. Das hat sogar die Deutsche Fachpresse ausgezeichnet. ke NEXT hat es unter die Top 3 der besten Fachzeitschriften bis 2,5 Millionen Euro im Jahr 2014 geschafft. Mit einer IVW EDA geprüften Auflage von über 30.000 Exemplaren pro Ausgabe, ist ke NEXT der mit Abstand auflagenstärkste Titel im Vergleich mit deutschsprachigen Konstruktions- und Automatisierungsmagazinen. Die Sonderheftserie ke NEXT im Fokus ergänzt das Konzept von ke NEXT und fokussiert verschiedene Branchen und Technologien.

Eine Publikation von: Verlag Moderne Industrie
Im Bestand seit:
10/2011

KGK – Kautschuk Gummi Kunststoffe

KGK Kautschuk Gummi Kunststoffe ist weltweit die einzige zweisprachige Fachzeitschrift für Entwicklung, Verarbeitung und Anwendung in der Kautschuk-, Gummi- und Kunststoffindustrie. Einmalig: Autoren aus aller Welt lassen ihr Know-how und ihre neuesten Erkenntnisse in das Redaktionsprogramm einfließen. Fachaufsätze mit Themen und Trends zur Strukturaufklärung, Materialzusammensetzung, Recycling, Qualitätsmanagement sowie praxisorientierte Produktberichte über Roh-, Hilfs- und Zusatzstoffe, neuentwickelte Maschinen und Instrumente prägen das Redaktionskonzept.

KGK Kautschuk Gummi Kunststoffe ist das Organ der Deutschen Kautschuk-Gesellschaft e.V. (DKG) und des Normenausschuss Kautschuktechnik mit DIN.
Zielgruppe: Vornehmlich Entscheidungsträger in Unternehmen der Kautschuk-, Gummi- und TPE-Verarbeitung. Zusätzlich: Hersteller von Kautschukverarbeitungsmaschinen, des Werkzeug- und Formenbaus sowie Anbieter von Roh- und Zusatzstoffen.

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

KI – Kälte Luft Klimatechnik

Ist die Fachzeitschrift für Praktiker und Top-Entscheider der Kälte-, Luft- und Klimatechnik. Als Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis enthält die KI Fachbeiträge renommierter Autoren aus Forschung und Entwicklung. Der Praxisteil beinhaltet kompetent recherchierte Anwenderberichte, Reportagen und Produktinformationen. Durchschnittliche Anzahl der Leser pro Exemplar: 5,1! 84% der Leser sind an Investitionsentscheidungen beteiligt.
Zielgruppe: Ingenieur- und Planungsbüros der TGA; Anwender der Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik in Industrie, Gewerbe, und öffentlichen Einrichtungen; Kälte- und Klimaanlagenbauer, Komponentenhersteller. Zusätzlich: Hochschulen, Fachhochschulen, Institute und technische Bildungseinrichtungen.

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

melliand International

Englischsprachige textiltechnische Fachzeitschrift für die Opinion Leader und Top-Entscheider in den führenden Unternehmen der internationalen Textilindustrie.
Melliand International berichtet in kompakter, komprimierter Form über technische Neu- und Weiterentwicklungen für Spinnerei, Weberei, Wirkerei/Strickerei, Textilveredlung sowie textile Randgebiete. Aktuelle Wirtschafts- und Firmenberichte ergänzen die technischen Informationen.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
7/2015

melliand Textilberichte

Melliand Textilberichte wird als deutschsprachiger Titel mit rund 4.000 Exemplaren überwiegend in Europa verbreitet.
Als textiltechnische Fachzeitschrift ist melliand Textilberichte das Branchenmedium für technische und kaufmännische Führungskräfte in der Textilindustrie und umfasst thematisch alle Bereiche der Textilproduktion: Spinnerei, Weberei, Wirkerei/Strickerei, Textilveredlung, Bekleidungstechnik, Ökologie, Textilprüfung, Qualitätssicherung, Betriebstechnik und wird ergänzt durch aktuelle Beiträge aus der Textilwirtschaft, den Hochschulen und Instituten, den Verbänden und Vereinen.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
6/2015

neue verpackung

neue verpackung, das branchenübergreifende Entscheider-Magazin für Verpackungsprozesse, bei allen Fragen und Entscheidungen rund um Investitionen in diesem Segment.
Zielgruppe: Investitionsentscheider aus den Bereichen Technik, Management und Einkauf in der abpackenden Industrie der Branchen Lebensmittel, Backwaren, Süßwaren, Getränke, Pharma, Kosmetik, Chemie und Non-Food.

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

packMITTEL

PackMITTEL beschäftigt sich mit der materialübergreifenden Verarbeitung von Packmitteln in allen Prozessschritten („Converting“).
Die Herstellung von Packmitteln aus allen relevanten Materialien und ihre Veredelung steht im Mittelpunkt der Informationen. Der für die Fachzeitschrift klassische Bereich der Informationen über papier- oder kunststoffbasierte Rohstoffe wird ergänzt um Materialien und Verfahren, die in der Herstellung von Packmitteln Eingang finden: Aluminium und Metalle, Glas, Verbundmaterialien, flexible Packstoffe, Hohlkörper auf Kunststoffbasis sowie alle papier- und kartonbasierten Packstoffe.
Die wichtigsten Druckverfahren wie Tief-, Offset- und Flexodruck werden unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Verpackungsdrucks behandelt und bilden einen besonderen Schwerpunkt.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
2/2015

packREPORT

PackREPORT ist das große deutschsprachige Fachmagazin für industrielles Verpacken.
PackREPORT berichtet über neuesten Entwicklungen und Anwendungen von Verpackungen und Abpackprozessen unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Hierzu gehören neben den Konsumgüterverpackungen auch Transport- und Schutzverpackungen.
Themenschwerpunkte sind: Verpackungsmaschinen, Packmittel aus allen Werkstoffen, Logistik, Design und Marketing, Entsorgung/Recycling.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
2/2015

Pharma + Food

Fachzeitschrift für Produktion, Ausrüstung und Organisation in der Pharma-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie.
Pharma+Food richtet sich an Betriebs-, Produktions- bzw. Herstellungsleiter, Geschäftsführer sowie alle Planer und Entscheider, die für die Ausrüstung von Hygieneprozessen verantwortlich sind. Das Magazin bündelt die jahrelange Marktkompetenz der Zeitschriften CHEMIE TECHNIK, ZFL und neue verpackung.

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

Plastverarbeiter

Der PLASTVERARBEITER ist das Entscheidermagazin für effizientes Produzieren in der Kunststoff verarbeitenden Industrie und erhöhte Marktchancen – Informationen aus der Praxis: fundiert recherchiert, leicht lesbar, schnell umsetzbar.
Der PLASTVERARBEITER unterstützt Kunststoffverarbeiter in Zeiten steigenden Kostendrucks und zunehmender Globalisierung, kosten- und ressourceneffizient zu produzieren, sowie neue Marktchancen frühzeitig zu erkennen. Vorgestellt werden innovative Produkte und Fertigungsstrategien. Im Fokus stehen konkrete Problemstellungen aus der Praxis. Hohe Produkttransparenz vermitteln die Marktübersichten. Jedes Exemplar wird durchschnittlich von geschätzten weiteren 3,7 Personen gelesen.
Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte in Kunststoff verarbeitenden Unternehmen, auch bei Markenartikler. Zudem Hersteller von Kunststoff-Verarbeitungsmaschinen, des Werkzeug- und Formenbaus sowie Anbieter von Roh- und Zusatzstoffen.

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

Produktion

Die Fachzeitung Produktion erreicht mit ihrem praxisbezogenen Themen-Mix aus Technik und Wirtschaft die ganze Entscheider-Kette der verarbeitenden Industrie von Fachkräften und Anwender (Markenentscheider) über Leiter von Fertigung und produktionsnahen Abteilungen wie Konstruktion und Logistik (Mengen- und Technologie-Entscheider) bis zu Geschäftsführern und Technik-Vorständen (Finanzentscheider). Produktion unterstützt sie mit Praxis-Beispielen, Produkt-Innovationen und Top-Technik-Neuheiten im Shop Floor, mit Best-Practise-Artikeln und Management-Tipps bei der Prozess-Optimierung und mit Trend-Berichten, Wettbewerbs- und Marktanalysen bei unternehmerischen Entscheidungen. Dabei unterscheidet sich die Fachzeitung Produktion auch mit ihrem hohen Anteil selbstrecherchierter Artikel und exklusiver Themen vom Wettbewerb.

Eine Publikation von: Verlag Moderne Industrie
Im Bestand seit:
10/2011

Productronic

Als Meinungs- und Marktführer informiert PRODUCTRONIC umfassend und selbst recherchiert über alle Aspekte einer effizienten und wirtschaftlichen Elektronikfertigung. Das anerkannte Magazin der Branche veröffentlicht zudem News und Trendberichte – sowohl gedruckt als auch online. Die Fachzeitschrift bietet dem Leser klare Entscheidungshilfen in Sachen Standort und Rahmenbedingungen, bildet sie doch die Elektronikfertigungsbranche im deutschsprachigen Raum umfassend ab.
Zielgruppe: Unternehmensleitung, Fertigungsleiter, Qualitätsmanager, Produktmanagement

Eine Publikation von: Hüthig
Im Bestand seit:
1/2015

Technik + Einkauf

TECHNIK+EINKAUF beschäftigt sich als Fachzeitschrift für die verarbeitende Industrie ganzheitlich mit dem Beschaffungs-prozess und all seinen Entscheidern. Dabei schlägt TECHNIK+EINKAUF als abteilungsübergreifender Team-Titel die Brücke zwischen den am „System Beschaffung“ beteiligten Entscheidern in Einkauf, Konstruktion und Produktion. TECHNIK+EINKAUF verschafft der Technik zu diesem Zweck mehr Einkaufskompetenz, dem Einkauf mehr Technik-Wissen und dem ganzen Entscheider-Team mehr Effizienz.
Zielgruppe: Am Beschaffungsprozess beteiligte Personen aus Einkauf, Produktion und Konstruktion

Eine Publikation von: Verlag Moderne Industrie
Im Bestand seit:
10/2011

Technische Textilien/Technical Textiles

Technische Textilien/Technical Textiles wird als zweisprachige (deutsch/englisch) internationale Fachzeitschrift für die Einkaufsentscheider und das gesamte Management der Hersteller (einschl. Zulieferanten) und Anwender technischer Fasern und Textilien (z. B. Faserindustrie, Vliesstoff-industrie, Fahrzeugbau, Konfektion technischer Textilien, Maschinenbau) verbreitet.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
4/2015

werkzeug und formenbau

werkzeug&formenbau ist das meinungsbildende, kritische und unabhängige Premiummagazin für die Werkzeug-, Formen-, Gesenk- und Vorrichtungsbau-Branche. Inhaltlich ist werkzeug&formenbau an den Kernprodukten der Branche ausgerichtet und damit ein Spiegelbild der beruflichen Welt seiner Empfänger.
Das Magazin bietet seinen Lesern daher einen einzigartigen, schnellen und direkten Zugriff auf branchenrelevante Informationen. Durch die ganzheitliche Darstellung der technologischen und organisatorischen Prozesskette in Form von Hintergrundartikeln, Trendreportagen, Anwenderstorys und Produktberichten bietet werkzeug&formenbau zudem die Basis zur wirtschaftlichen Optimierung von Arbeitsabläufen.

Eine Publikation von: Verlag Moderne Industrie
Im Bestand seit:
10/2011

Wochenblatt für Papierfabrikation

Fachzeitschrift für die Papier- und Zellstoff-Industrie mit den redaktionellen Schwerpunkten: Ingenieurwissenschaftliche und praxisbezogene technische Fachbeiträge, Forschungsberichte, technische Neuentwicklungen und Anwendungen, ergänzt durch Firmenberichte, Produktvorstellungen, Aktuelles aus der Branche und Verbandsnachrichten.
Das Wochenblatt für die Papierfabrikation richtet sich an Hersteller von Zellstoff, Papier und Pappe sowie die Zuliefer-Industrie.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
1/2015

  • aerotec

    aerotec ist das englischsprachige Technik- und Branchenmagazin für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Als internationale Kommunikationsplattform für Zulieferer, Ausrüster und Flugzeughersteller erreicht die Zeitschrift Entscheider an technischen Schaltstellen (Konstrukteure, Entwickler, Produktioner) sowie Top-Manager und Einkaufsleiter in den wichtigsten Unternehmen Deutschlands, Europas und den USA.

    Eine Publikation von: Verlag moderne industrie
    Im Bestand:
    9/2011 – 9/2011

    antriebspraxis

    antriebspraxis ist das eigenständige Sonderheft unter der Dachmarke von ke NEXT und berichtet praxisnah über elektrische und mechanische Antriebstechniken sowie Antriebsautomatisierung. Hinzu kommen der Blick in die Entwicklungslabore der Branche und Informationen über nützliche Tools und Dienstleistungen.

    Eine Publikation von: Verlag moderne industrie
    Im Bestand:
    10/2011 – 12/2016

    get green energy technology

    get berichtet über aktuelle Technologien, Verfahren und Komponenten für alle Formen der regenerativen Energieerzeugung. Die Zeitschrift gibt Konstrukteuren und Entwicklern das notwendige Rüstzeug zu Planung, Bau und Inbetriebnahme von Anlagen erneuerbarer Energie an die Hand. Durch Reportagen, Interviews, Fachberichte und Trendanalysen informiert get darüber hinaus über die Rahmenbedingungen der „green energy technology“ – national und international.

    Eine Publikation von: Verlag moderne industrie
    Im Bestand:
    10/2011 – 12/2011

    Materialfluss

    Materialfluss, das Fachmagazin rund um die Intralogistik, richtet sich an die Logistikleiter und Verantwortlichen der innerbetrieblichen Logistik.
    Branchenübergreifend berichtet Materialfluss über Technik, Trends, Anwendungen und Produkte und fasst Meinungen rund um die Intralogistik kompetent und teilweise exklusiv zusammen.
    So entsteht monatlich eine lösungsorientierte Entscheidungshilfe, um die Logistik schneller, zuverlässiger und kostengünstiger zu gestalten.

    Eine Publikation von: Verlag moderne industrie (bis 2013)
    Im Bestand:
    10/2011 – 2/2013

Lebensmittel. Gastronomie. Agrar

Agrarzeitung

Die ‚agrarzeitung‘ ist das führende Wirtschaftsmedium für alle meinungsbildenden Akteure im Agribusiness: Sie erreicht wöchentlich die Betriebsleiter professioneller Landwirtschaftsbetriebe sowie die Multiplikatoren in Handel und Beratung.
Unabhängig und mit hohem Anspruch an die Qualität redaktioneller Inhalte liefert die ‚agrarzeitung’ print wie online Nachrichten, Berichte, Marktdaten, Kommentare und Hintergründe aus der Agrarbranche sowie aktuelle Informationen für die professionelle Betriebsführung.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 1/2015

AHGZ – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung

Die AHGZ – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung ist die einzige Wochenzeitung für die Hotellerie und Gastronomie in Deutschland und das wichtigste Fachmedium der Branche. Doch die AHGZ ist weit mehr als eine Zeitung. Sie deckt alle wichtigen Informationskanäle ab und schafft so eine universelle Kommunikationsplattform für die Entscheider in der Hotellerie und Gastronomie.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 1/2010

afz – Allgemeine Fleischer Zeitung
afz – Journal

Die afz – allgemeine fleischer zeitung ist die Wochenzeitung für das Fleischerhandwerk und den Handel sowie für die vor- und nachgelagerten Prozessstufen von Schlachtung, Zerlegung und Verarbeitung. Aktuelle Branchennachrichten, Marktberichterstattungen, umfassende Themen- Specials im afz-Journal und praxisrelevante Tipps helfen im Berufsalltag und bei der erfolgreichen Betriebsführung.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 1/2015

FeedMagazine/Kraftfutter

FeedMagazine/Kraftfutter ist die internationale Zeitschrift für Hersteller und Händler von und mit Produkten für die Tierernährung, amtliche Stellen sowie die Berater der landwirtschaftlichen Erzeuger.
Das Magazin erscheint seit 1917 und berichtet seit 1996 zweisprachig (deutsch/englisch) über aktuelle Fragen der Tierernährung, die gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie Märkte und Unternehmen.
Die Zulieferindustrie, die Technik und der Anlagenbau werden ebenso gespiegelt wie Ausbildung sowie Messen und Veranstaltungen aus der Futtermittelbranche. Die vor- und nachgelagerten Bereiche werden ebenso betrachtet wie die internationale Entwicklung der Branche. Dabei beleuchtet FeedMagazine/Kraftfutter die Facetten der Weltmärkte aus europäischer Sicht.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 2/2015

FleischWirtschaft

Die FLEISCHWIRTSCHAFT ist die deutschsprachige Monatszeitschrift für die gesamte Fleischbranche. Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch – die gesamte Prozesskette in einem Magazin. Durch die Zusammenarbeit mit deutschen und internationalen Experten erreicht die FLEISCHWIRTSCHAFT höchste Kompetenz und weltweite Geltung. Zum Austausch zwischen Forschung und Praxis dient der wissenschaftliche Teil. Die wichtigsten Informationen und Hintergründe auf einen Blick.
Die FLEISCHWIRTSCHAFT ist Organ des Bundesverbandes der Deutschen Fleischwarenindustrie.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 1/2015

FleischWirtschaft International

Die FLEISCHWIRTSCHAFT international ist die weltweit verbreitete Fachzeitschrift der Fleischbranche in englischer Sprache. Sie liefert kompetente Fachinformationen mit internationaler Ausrichtung. Die international renommierten Autoren befassen sich mit den aktuellen Themen der Branche, wie Technik und Technologie der Fleischverarbeitung und Fleischwarenherstellung sowie Qualitätssicherung, Betriebsführung, Marktforschung und Absatz. Der wissenschaftliche Teil Forschung und Entwicklung ist peer reviewed.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 3/2015

Food Service

Die Wirtschaftsfachzeitschrift food-service analysiert den gesamten Markt der Profi-Gastronomie in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das mach sie zu dem Medium für innovationsorientierte Unternehmer, Macher und Manager. Die 1982 gegründete Zeitschrift berichtet primär aus betriebswirtschaftlicher Perspektive über Schwerpunktthemen wie Management und Marketing, Marktforschung, Technik und Design. Dabei behält die Redaktion Entwicklungen und Trends in Nordamerika, Europa und Asien stets im Blick.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 1/2015

Food Service Europe & Middle East

Im Außer-Haus-Markt orientieren und engagieren sich immer mehr Unternehmen über ihre Landesgrenzen hinweg. Grenzüberschreitende Ideen, Produkte und Dienstleistungen haben großes Wachstumspotential.
1998 erstmals erschienen, ist FoodService Europe & Middle East die einzige Fachzeitschrift für das multinationale Foodservice Business. Sie leuchtet internationale Märkte aus und liefert Feinanalysen wichtiger Gastro-Märkte in Europa und Mittleren Osten. Im Fokus Marken- und Kettengastronomie, Institutional Catering und Kettenhotellerie.
FoodService Europe & Middle East erscheint in englischer Sprache und geht an Entscheider der Hospitality-Branche in Europa, dem Mittleren Osten und Nordamerika.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 1/2015

GV-Praxis

Als Wirtschaftsfachzeitschrift für die professionelle Gemeinschaftsgastronomie bietet gv-praxis einen umfassenden Überblick der Teilmärkte Business, Care und Education – auch über die Grenzen Deutschlands hinaus. Als fachliche Highlights gelten eigene Marktanalysen, Fallstudien, internationale Reports und zukunftsorientierte Trendthemen.
Expansive Märkte wie Gesundheit, Senioren und Schulen stehen im Fokus. Das Medium unterstützt das Deutsche Institut für Gemeinschaftsgastronomie e.V. und fördert mit hochkarätigen Veranstaltungen die Profilierung der gesamten Branche.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 1/2015

Konditorei & Café Patisserie

Die Konditorei & Café – Patisserie, kurz KoCa, ist Deutschlands führendes Fachmagazin für Konditorei, Café und Patisserie. Alle wichtigen Bereiche des süßen Handwerks, einschließlich der Spitzenpatisserie, werden abgedeckt. Jeden Monat begeistert die KoCa durch inspirierende Rezepte, Interviews mit erfolgreichen Konditoren und Patissiers sowie spannenden Beiträgen zu Trend-Themen.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 1/2015

Lebensmittel Zeitung
Lebensmittelzeitung.net

Die Lebensmittel Zeitung ist die führende Fach- und Wirtschaftszeitung der Konsumgüterbranche in Deutschland. Wer aktuelle Nachrichten, Analysen und Hintergrundberichte zu Marketingstrategien, Sortiments- und Vertriebskonzepten deutscher und internationaler Handels- und Industrieunternehmen sucht, findet sie in der LZ – oftmals exklusiv. Dabei reicht das Spektrum der Berichterstattung von Food über Nonfood bis hin zu IT und Logistik.
Unsere Kernleser sind Entscheider: Vorstände, Geschäftsführer, Einkaufs-, Vertriebs-, CM- und Marketingmanager, IT- und Logistik-Verantwortliche, verkaufsnahe Führungskräfte und selbstständige Einzelhändler.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 1/2010

TextilWirtschaft

Die einzig wöchentlich erscheinende Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum für die Textil- und Bekleidungsbranche vermittelt einen umfassenden Überblick über das gesamte Spektrum vom Einzelhandel bis zur Textil- und Bekleidungsindustrie. Im Fokus stehen Entscheider aus DOB, HAKA, Schuhe und Accessoires, Wäsche, Faser/Stoffe, Streetstyle – sowie Kindermode.
Die TextilWirtschaft bietet Branchenprofis exklusive News, Berichte und Marktstudien. Über 35 Journalisten und Korrespondenten berichten aus den europäischen Mode-Metropolen über das Geschehen in der Branche – von der Produktidee über die Vertriebsstrategie bis hin zum Abverkauf.
Offizielles Organ des Bundesverbandes des Deutschen Textileinzelhandels und der Europäischen Vereinigung der Spitzenverbände des Textileinzelhandels.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit: 1/2010

Qualitäts- und Wirtschaftspresse

Der SPIEGEL

Der SPIEGEL ist Deutschlands bedeutendstes und Europas auflagenstärkstes Nachrichten-Magazin. Er ist politisch unabhängig, niemandem – außer sich selbst und seinen Lesern – verpflichtet und steht keiner Partei oder wirtschaftlichen Gruppierung nahe. Das Themenspektrum des SPIEGEL reicht von Politik über Wirtschaft und Wissenschaft, Medizin und Technik, Kultur und Unterhaltung bis zu Medien, Gesellschaft und Sport.

Eine Publikation von: Spiegel-Verlag Rudolf Augstein
Im Bestand seit:
7/1995

Süddeutsche Zeitung
sueddeutsche.de

Die Süddeutsche Zeitung ist die größte überregionale Qualitätstageszeitung Deutschlands und das Flaggschiff des Süddeutschen Verlages. Täglich werden 1,13 Millionen Leser (MA 2016) erreicht.
Für die SZ schreiben hunderte fest angestellter Redakteure und ein Vielfaches an freien Mitarbeitern. Jeden Tag wird Aktuelles und Hintergründiges aus Ressorts wie Politik, Wirtschaft, Feuilleton, Medien, Sport und Wissenschaft berichtet. Für den Münchner Raum, die umliegenden Landkreise und Bayern gibt es eigene Lokal-, Stadt- und Regionalredaktionen. Gut 40 Korrespondenten und mehrere Dutzend vor Ort angesiedelte Autoren beobachten das deutsche und internationale Geschehen. Sie berichten aus den deutschen Großstädten, aus den wichtigsten Zentren Europas und von allen Kontinenten.

Eine Publikation von: Süddeutscher Verlag
Im Bestand seit:
1/1992

Die Zeit

Mit einer Auflage von etwa 500.000 verkauften Exemplaren ist DIE ZEIT Deutschlands führende meinungsbildende Wochenzeitung. Sie erreicht mit jeder Ausgabe mehr als zwei Millionen Leser. Gegründet 1946 in Hamburg, erscheint DIE ZEIT jede Woche donnerstags – mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Gesellschaft, Reisen und Geschichte. Verlag und Redaktion treten für freiheitliche, demokratische und soziale Prinzipien ein.
Gründlich recherchierte Hintergrundberichte, große Reportagen und meinungsstarke Kommentare machen DIE ZEIT nicht nur zu einer relevanten Informationsquelle, sondern vor allem auch zu einem wichtigen Orientierungsmedium – getreu der Devise der früheren Chefredakteurin und Herausgeberin Marion Gräfin Dönhoff: „Wir wollten dem Leser Material bieten, damit er sich selber eine Meinung bilden kann, wir wollten ihn nicht indoktrinieren.“

Eine Publikation von: Zeitverlag Gerd Bucerius
Im Bestand seit:
1/2008

BILANZ

BILANZ steht für hochwertigen Wirtschaftsjournalismus und intelligente Unterhaltung in Magazinform, die sich durch die persönliche Handschrift des Chefredakteurs Klaus Boldt auszeichnet. BILANZ ist kritisch, investigativ, anspruchsvoll, auch frech, egozentrisch und ironisch, wenn nötig. Wirtschaft ist viel zu wichtig, um keinen Spaß zu machen.
BILANZ ist mit einer hochwertigen internationalen Optik ausgestattet – namhafte Illustratoren, Fotografen und international bekannte Kolumnisten arbeiten für BILANZ. Jean-Remy von Matt gestaltet seit September 2016 das Cover der BILANZ.
BILANZ zeichnet sich durch einen modernen Themenmix aus, der aus Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation, Kultur, Reise, Design, Stil und Genuss besteht.

Eine Publikation von: Verlag Axel Springer
Im Bestand seit:
5/2014

CAPITAL

CAPITAL bestimmt seit über 50 Jahren den Wirtschaftsjournalismus in Deutschland. Seit jeher basiert die Reputation der Marke auf den Säulen: Top-Kompetenz im Bereich Private Finance sowie Kreativität und analytische Substanz im „Business Storytelling“ mit Reportagen über Unternehmen, über die Weltwirtschaft sowie zu den großen Trends in unserer Gesellschaft.
CAPITAL interpretiert diese Tradition neu – unter dem Claim „Wirtschaft ist Gesellschaft“. Mit hochwertigem, modernem Layout und preisgekrönter Bildsprache. Mit diesem Konzept ist CAPITAL das meistgelesene Wirtschaftsmagazin Deutschlands. (AWA 2017)

Eine Publikation von: Gruner + Jahr
Im Bestand seit:
1/2000

Handelsblatt
Handelsblatt Magazin

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure und Korrespondenten weltweit stehen für einen fundierten und unabhängigen Qualitätsjournalismus, der zu nationalen und globalen Themen und Anlässen exklusiv und aktuell recherchiert und analysiert. Mit rund 40 Korrespondenten im Ausland ist das Handelsblatt in allen Wirtschaftszentren der Welt vor Ort.
Handelsblatt-Leser sind Entscheider und Meinungsführer der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft. Das Handelsblatt ist die meistzitierte Wirtschaftszeitung in Deutschland.

Eine Publikation von: Verlag Handelsblatt
Im Bestand seit:
8/2006

International Bankers Forum

Das Finanzfachmagazin International Bankers Forum richtet sich an die Entscheider und Protagonisten in der Banken- und Finanzbranche, aber auch an die Multiplikatoren in Gesellschaft und Politik.
International Bankers Forum steht für ein zukunftsorientiertes Konzept im Finanzjournalismus: weg von Zahlen und Tabellen, hin zu exklusiven Hintergrundberichten und gut recherchierten Porträts aus Banken und Finanzindustrie.
International Bankers Forum erzählt von den Menschen, Märkten und Veränderungen, die hinter den tagesaktuellen Nachrichten stehen. Mit Analysen und ausführlichen Interviews. Mit Geschichten, die Entwicklungen und Zukunftstrends aufzeigen. Mit Fotos, die mehr über Menschen und Unternehmen sagen als schlichte Zahlen. Davon profitiert Ihre Marke.
International Bankers Forum bietet ein für Fachmedien einzigartiges Umfeld: pointiert kritischer Wirtschaftsjournalismus, opulente Bildsprache und hochwertige Aufmachung.

Eine Publikation von: Deutscher Fachverlag
Im Bestand seit:
4/2015

manager magazin

manager magazin ist das monatliche Wirtschaftsmagazin für Entscheider und Führungskräfte in Deutschland. Wirtschaft aus erster Hand – das ist die Leitidee, mittlerweile seit über 40 Jahren. Schon frühzeitig entwickelte das Blatt sein Markenzeichen: investigative Unternehmensgeschichten und das Aufdecken von Missmanagement in deutschen Konzernen. Diese Positionierung macht manager magazin auch heute noch zu einem Solitär in den Wirtschaftsmedien, für viele Leser ist es Leitmedium der Wirtschaft.
Exklusive Informationen gehören zu den Kernelementen des Magazins. Eine mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Redaktion recherchiert hartnäckig und investigativ, um Unternehmen und deren Handeln für den Leser transparent zu machen. Die Redaktion analysiert präzise deutsche und große internationale Firmen und zeigt in Porträts die Stärken und Schwächen der Wirtschaftsmacher.

Eine Publikation von: Spiegel-Verlag Rudolf Augstein
Im Bestand seit:
1/2009

SZ Plan W

Frauen verändern Wirtschaft.
PLAN W ist das neue Wirtschaftsmagazin für Frauen und liegt dreimal jährlich der Süddeutschen Zeitung am Wochenende bei. In jeder Ausgabe widmen sich Redakteure der SZ der Frage, wie ambitionierte Frauen die Wirtschaft verändern und wie sie künftig eine wichtigere Rolle spielen können.
PLAN W ist das erste Magazin, das Frauen und Wirtschaft zusammendenkt und zusammenbringt und wurde 2015 mit dem European Newspaper Award ausgezeichnet.

Eine Publikation von: Süddeutscher Verlag
Im Bestand seit:
6/2015

Wirtschaftswoche

Die WirtschaftsWoche ist das große aktuelle, konsequent marktwirtschaftlich orientierte Wirtschaftsmagazin für Entscheider.
Über 100 Mitarbeiter, Redakteure, Reporter und Korrespondenten aus aller Welt analysieren Woche für Woche die wichtigsten Ereignisse in Wirtschaft und Politik, auf den Finanzmärkten und im Management, in Forschung und Technik.
Mit dem Dossier WirtschaftsWoche Karriere richtet sich die Redaktion der WirtschaftsWoche an die Wirtschaftselite von morgen: Studenten, Absolventen, junge Fach- und Führungskräfte und solche, die es noch werden wollen. Die mehrseitige redaktionelle Strecke Green Economy zeigt auf, wie sich Ökonomie und Ökologie in Einklang bringen lassen. Und die Reihe WiWo Global beschäftigt sich mit der Entwicklung der Wirtschaft in ausgewählten Ländern weltweit.

Eine Publikation von: Verlag Handelsblatt
Im Bestand seit:
8/2006

Die Urheberrechte an den hier gezeigten Covebrildern und den Beschreibungen der Publikationen liegen bei den jeweiligen Verlagen.