Trends – wie man sie erkennt, was man aus ihnen macht

CIDT-Forum im DIZ, Thema: Trends

Trends – wie man sie erkennt, was man aus ihnen macht

Trends – wie man sie erkennt, was man aus ihnen macht 770 400 medienport.de

Das gemeinsame Interesse an Trends verbindet: medienport.de Fachpublikationen und der CIDT e.V. (Cluster für Innovation und digitale Transformation) sprechen beim 3. Forum des Vereins bei uns im Süddeutschen Verlag über aktuelle Entwicklungen, die Gesellschaft und Unternehmen verändern.

Trends & Hypes

Noch vor 10 Jahren war es relativ normal, ein Geschäft aufzusuchen um CDs zu kaufen. Mit Bargeld, versteht sich. Heute ist diese Vorstellung für viele Zeitgenossen einigermaßen bizarr. Wir haben Streaming, erproben autonomes Fahren und erleben das Auf und Ab der Kryptowährungen. Aber was sind heute die echten Trends – und was ist nur Hype? Wie erkenne ich rechtzeitig die wichtigen Entwicklungen, und vor allem: Wie können und müssen Unternehmen auf sie reagieren und sie sich zunutze machen?

Mit diesen Fragen befasste sich das 3. Forum des Vereins Cluster für Innovation & Digitale Transformation (CIDT). Der CIDT e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Netzwerk für den Mittelstand zu schaffen, um den Herausforderungen der digitalen Transformation zu begegnen. Mittlerweile sind auch wir als DIZ München GmbH Mitglied im CIDT. Da das Erkennen von Trends auch bei medienport.de Fachpublikationen eine zentrale Rolle einnimmt, haben wir das CIDT-Forum im März mit dem Schwerpunktthema „Trends“ zu uns in den Süddeutschen Verlag eingeladen.

Trends & Trendscouting

Die Zeichen stehen auf Veränderung, soweit so offensichtlich. Was aber können die Unternehmen tun? Die Moderatoren Hans-Wilhelm Eckert (momentum communication) und Marten Lucas (ByteConsult) gaben die Impulse, viel Raum wurde praktischen Übungen und dem Austausch der 25 Teilnehmer eingeräumt. Hilfreiche Methoden und Tools der Trendforschung wurden im Verlauf des Abends angesprochen und ausprobiert. Dabei bekam auch medienport.de Fachpublikationen die Gelegenheit, sich vorzustellen.

Gerade für uns war spannend zu sehen, welche gesellschaftspolitischen und technologischen Trends die Unternehmensvertreter aus den verschiedenen Branchen sowie die Berater als besonders maßgeblich ausmachten – und wie ambivalent viele der angesprochenen Themen bewertet wurden. Die intensiven Gespräche bestätigten zum Beispiel unsere eigenen Überlegungen, gerade die Megatrends in der Trendmap von medienport.de Fachpublikationen verstärkt in den Blick zu nehmen. Zudem freuen wir uns über das Interesse gleich mehrerer Gäste, die sich noch vor Ort als Pilotkunden für unser Angebot angemeldet haben.