Interview: Maschinenbau-Präsident Welcker über Klimaschutz

Symbolbild 2 Trendthema Nachhaltigkeit (c) imageBROKER/Helmut Meyer zur Capellen/SZ Photo

Interview: Maschinenbau-Präsident Welcker über Klimaschutz

Interview: Maschinenbau-Präsident Welcker über Klimaschutz 770 500 medienport.de

Was Maschinenbaubranche und Politik jetzt für einen effizienten Kilmaschutz tun müssen, erklärt VDMA-Präsident Carl Martin Welcker im SZ-Interview.

„Wir werden an Komfort einbüßen“

Der Präsident des Maschinenbau-Verbandes spricht im Interview über Klimawandel, Wohlstandsverluste und E-Autos. Und plädiert dafür, einen Preis auf Kohlendioxid zu erheben.

Carl Martin Welcker, 59, mag Eiscreme, und er fliegt viel. Auch zu dem Gespräch in Berlin ist der Unternehmer mit dem Flugzeug angereist – aus Köln, wo seine Firma sitzt, der Werkzeugmaschinen-Hersteller Schütte. Welcker ist Präsident des Maschinenbau-Verbandes VDMA, und als solcher tritt er gerade massiv für Klimaschutz an. Nicht nur, weil die Maschinenbauer dafür einiges in der Schublade hätten, sondern aus purer Notwendigkeit. „Wenn wir die Welt für unsere Kinder erhalten wollen, können wir nicht sagen, wir wollen heute nicht auf Wohlstand und Komfort verzichten.“ Das bedeute dann eben auch, das Eis und Fliegen teurer wird.

SZ: Herr Welcker, woher rührt die plötzliche Leidenschaft der Wirtschaft fürs Klima?

Carl Martin Welcker: Der VDMA hatte schon vor zehn Jahren eine klare Position. Aber Klimawandel und Klimapolitik genießen plötzlich hohe Priorität, weil jetzt Gesetzentwürfe geschrieben werden. Wir sagen den Politikern, was technologisch geht und was nicht, und was ordnungspolitisch sinnvoll ist, damit über den Markt Bewegung hineinkommt. Früher gab es zwar viele internationale Abkommen, aber der ordnungspolitische Fußabdruck war nicht sichtbar. Den sehen wir jetzt, und da läuft einiges in die falsche Richtung.

SZ: Zum Beispiel?

Carl Martin Welcker: Hier wird nicht Ordnungspolitik, sondern Anordnungspolitik betrieben. Das wollen wir nicht. …

Ganzes Interview „Wir werden an Komfort einbüßen“, Elisabeth Dostert & Michael Bauchmüller, Süddeutsche Zeitung vom 08.08.2019, bei medienport.de Fachpublikationen lesen

Mehr zum Trendthema Nachhaltigkeit in unserer Trendmap