3. Fachkonferenz: Recht beim autonomen und vernetzten Fahren

3. Fachkonferenz: Recht beim autonomen und vernetzten Fahren

3. Fachkonferenz: Recht beim autonomen und vernetzten Fahren 770 400 medienport.de

Die Zukunft des Autofahrens liegt im autonomen Fahren. Dies jedoch ist nicht nur ein viel diskutiertes, sondern auch umstrittenes Thema, denn es kommen neben technischen auch einige ethische und rechtliche Fragen ins Spiel. Mit ebendiesen beschäftigt sich die 3. Fachkonferenz: Recht beim autonomen und vernetzten Fahren. Sie wird von der Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH am 11. Und 12. November 2019 im Mercure Hotel München Süd Messe veranstaltet.

3. Fachkonferenz: Recht beim autonomen und vernetzten Fahren

Als Vorteile der Autonomie werden oft energieeffizienteres Fahren und mehr Verkehrssicherheit genannt, doch es ergeben sich auch viele neue potenzielle Gefahren. Dabei geht es u.a. um Problematiken in Sachen IT-Sicherheit, wie zum Beispiel den Umgang mit und das Verhindern von Cyberattacken. Von den Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz, über die Produktsicherheit bis hin zur Vereinbarung der neuen Technologien mit der Datenschutz-Grundverordnung muss alles berücksichtigt werden. Darüber hinaus werden auf der Fachkonferenz Sachverhalte wie die Grenzen und Potentiale von Blockchain in Bezug auf Connected-Car-Daten, politische und rechtliche Rahmenbedingungen und ethische Dilemma erläutert.

Die 3. Fachkonferenz: Recht beim autonomen und vernetzten Fahren finden Sie schon jetzt in der Trendmap medienport.de Fachpublikationen. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die komplette Bandbreite an Themen, die bei dieser Veranstaltung abgedeckt werden. Von hier aus können Sie in unserer Datenbank gleich nach weiterführenden Informationen und Artikeln zu diesen Bereichen recherchieren.